(v.l.n.r.) Tommy Davies, Wartungstechniker; Joan Stewart, Werkleiterin; Steven Stewart, Qualitätsverantwortlicher und Stewart Houlgrave, Hotter-Gründer, mit Chris Brown, Marketingleiter Liverpool
Im Wettbewerb trafen die Gewinner der regionalen „Made in ...“-Auszeichnungen von Insider aufeinander. Geehrt wurde die Crème de la Crème der britischen Fertigungsindustrie. Hotter erlangte den ersten Preis vor Konkurrenten wie Rolls-Royce und Jaguar Land Rover.

„Die Jury beschloss nahezu einstimmig, Hotter die Auszeichnung zu verleihen. Die Unternehmensgeschichte ist großartig“, kommentierte Philip Cunliffe, Redakteur für regionale Wirtschaft von Insider und Vorsitzender von „Made in the UK“.

„Hotter ist der größte Schuhhersteller Großbritanniens und produziert jährlich 1,7 Millionen Paar Schuhe, also alle 20 Sekunden ein Paar. Dies allein ist bereits beeindruckend, die Jury war jedoch auch der Meinung, dass wenn ein britischer Fabrikant in einer umkämpften Handelslandschaft Qualitätsprodukte für unterschiedliche Märkte produziert, dies Bände für den herausragenden Beitrag des Unternehmens zur verarbeitenden Industrie Großbritanniens spricht.

Peter Taylor, Geschäftsführer von Hotter: „Wir sind hocherfreut, dass die harte Arbeit unserer Mitarbeiter anerkannt wurde, und ich möchte allen für ihr Engagement danken.“


„Zum Hersteller des Jahres ernannt zu werden unterstreicht unsere Kompetenz. 1959 haben wir zuerst Hausschue hergestellt und jetzt fertigen wir Schuhe, die so bequem wie Hausschuhe sind.“

Dieses Jahr feierte Hotter bereits den Gewinn des „Queen's Award for Enterprise“ und Taylor fügte hinzu: „Der Queen's Award for International Trade zeigt, wo wir als Unternehmen stehen und verdeutlicht unsere Einzigartigkeit und unseren Fortschritt. Wir sind der größte Schuhhersteller Großbritanniens mit über 75 Geschäften innerhalb des Landes, und betreiben hier auch ein Callcenter, das Kunden aus den unterschiedlichen Zeitzonen unserer Hauptmärkte betreut.“
Peter Taylor, Geschäftsführer von Hotter, zeigte sich überaus erfreut über diese angesehene Auszeichnung:

„Wir sind hocherfreut, dass die harte Arbeit unserer Mitarbeiter anerkannt wurde, und ich möchte ihnen allen für ihr Engagement und ihre Mühe danken.“

„Zum Hersteller des Jahres ernannt zu werden unterstreicht unsere Kompetenz. 1959 haben wir zuerst Hausschue hergestellt und jetzt fertigen wir Schuhe, die so bequem wie Hausschuhe sind.“

Der Redakteur für regionale Wirtschaft des britischen Medienunternehmens Insider und Vorsitzender der „Made in the UK“-Auszeichnung, Philip Cunliffe, kommentierte:

„Die Jury beschloss nahezu einstimmig, Hotter die höchste Auszeichnung zu verleihen. Ihre Unternehmensgeschichte ist großartig.“
The Queen's Award For Enterprise 2015
Made In The UK